Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die Grundlage einer dauernden und bleibenden Geschäftsverbindung sind nicht Lieferungs- und Zahlungsbedingungen, sondern Zusammenarbeit und gegenseitiges Vertrauen. Dennoch kommen wir nicht umhin, für alle Geschäfte mit unseren Kunden einige Punkte abweichend bzw. ergänzend zu den gesetzlichen Regelungen zu vereinbaren, indem wir zugleich Einkaufs- bzw. Auftragsgeschäftsbedingungen widersprechen.

Anerkennung unserer AGB
1.) Alle Angebote zum Vertragsabschluss und Vereinbarungen haben unsere Geschäftsbedingungen zum Inhalt. Abweichende Bedingungen als solche Kunden, z. B. Einkaufsbedingungen, sind für uns nur verbindlich, wenn wir sie schriftlich anerkennen.
Unsere Geschäftsbedingungen sind auch für die Geschäfte aus künftiger Geschäftsverbindung rechtsverbindlich.

2.) Lieferungen frei Baustelle / frei Lager bedeutet Anlieferung ohne Abladen, befahrbare Anfuhrstraße vorausgesetzt. Ist Abladen vereinbart, wird am Fahrzeug abgeladen.

3.) Offensichtliche Mängel, Transportschäden, Fehlmengen oder Falschlieferungen sind unverzüglich anzuzeigen; beanstandete Ware darf nicht verarbeitet oder eingebaut werden.

4.) Soweit wir wegen Lieferung fehlerhafter Ware zur Gewährleistung gesetzlich verpflichtet sind, werden wir nach unserer Wahl nachbessern oder mangelfrei Ersatz liefern; bei Fehlschlagen der Nachbesserung oder Ersatzlieferung hat unser Kunde nach seiner Wahl Anspruch auf Herabsetzung des Kaufpreises oder Rückgängigmachung des Kaufvertrages.

5.) Der Kaufpreis ist bei Lieferung fällig; die Gewährung eines Zahlungszieles bedarf der Vereinbarung.

6.) Ab 5.000,- Euro behalten wir uns das Recht vor, Anzahlungen bis 50% und Abschlagzahlungen bis 30 % zu stellen.

7.) Übernehmen wir auch Einbau oder Montage von Baumaterialien oder Bauelementen, ist die Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB) Vertragsgrundlage; wir bieten unseren Kunden Einsicht in die Vertragsbedingungen der VOB/B und ggf. die Technischen Vorschriften der VOB/C an.

8.) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum; darüber hinaus behalten wir uns einen verlängerten Eigentumsvorbehalt vor, sowie Zinsforderungen ab dem 30. Tag vor.

Erfüllungsort und Gerichtsstand
9.) Erfüllungsort und Gerichtsstand für Lieferungen und Zahlungen, einschließlich Scheck- und Wechselklagen, insbesondere das gerichtliche Mahnverfahren, ist Sitz der Firma.
zurück | Home